Die OASIS Spielersperre | LeoVegas

Spielersperrsystem OASIS

Was ist die OASIS Sperrdatei?

Im Jahr 2021 revolutionierte der Glücksspielstaatsvertrag das Spielen von Online Slots in Deutschland, indem er die OASIS-Spielersperre, kurz für Online-Abfrage Spielerstatus, ins Leben rief. OASIS gibt dir die Möglichkeit, dich von allen lizenzierten Glücksspielanbietern sperren zu lassen. Diese Spielersperre will neue Maßstäbe im Kampf gegen Spielsucht setzen, und dir das Zepter in die Hand geben, um verantwortungsbewusster zu spielen. Sie gilt sowohl für Online Spielotheken, als auch für landbasierte Spielhallen und soll Spieler schützen und Spielsucht vorbeugen. Es handelt sich um eine in Echtzeit funktionierende Sperrdatei, die sofort auf eine Sperre reagiert und deutschlandweit gilt. Aus welchem Grund du dich auch sperren lassen magst, sei es als kurze Auszeit oder langfristiger Cut, OASIS ist da, um dir zu helfen. Denn Sicherheit ist kein Spiel.

OASIS-Spielersperre beantragen: Selbstsperre und Fremdsperre

Das OASIS-Spielersperrsystem bietet zwei Sperr-Optionen: Die Selbstsperre und die Fremdsperre. Aber was bedeutet das eigentlich?

Bei einer Selbstsperre ergreifst du die Initiative und beantragst deine Auszeit vom Glücksspiel selbst. Alles, was du dazu brauchst, ist ein gültiger Ausweis. Es handelt sich um einen bewussten Schritt, um sich selbst vor den Risiken des Glücksspiels zu schützen.

Eine Fremdsperre können Personen beantragen, die der spielsuchtgefährdeten Person nahestehen, also Familienangehörige oder Partner. Aber auch Glücksspielbetreiber können eine Fremdsperre beantragen. Man muss seine Beantragung allerdings stichhaltig begründen können, z. B. mit Hilfe von Dokumenten wie Insolvenunterlagen, Mahnbescheiden oder Pfändungsanordnungen. Es kann also nicht irgendwer einfach so eine Fremdsperre für jemand anderen beantragen. Betroffenen Nahestehenden bietet dies aber die Möglichkeit, die spielsuchtgefährdete Person zu schützen und vor finanziellen Schäden zu bewahren. Ist man selbst von einer Fremdsperre betroffen, kann man nach Eingang des Sperr-Antrags Stellung beziehen. Das letzte Wort über eine Erteilung einer Sperrung hat jedoch letztendlich die zuständige Behörde - das Regierungspräsidium Darmstadt.

Gründe für eine Fremdsperre

Ergreifen Betroffene nicht selbst die Initiative, werden häufig Dritte, also Familienmitglieder, Partner oder auch Glücksspielbetreiber aktiv, indem sie eine Fremdsperre zum Schutz dieser Person beantragen. Zu den Gründen zählen eine Spielsuchtgefährdung, Überschuldung, das Nichtnachkommen finanzieller Verpflichtungen oder riskante Spieleinsätze. Diese Schutzmaßnahme ist meist keine leichtfertige Entscheidung und wird in der Regel in Notsituationen eingesetzt, um den Betroffenen vor sich selbst zu schützen.

Wie beantrage ich eine Selbstsperre?

Um sich über das OASIS-Spielersperrsystems selbst zu sperren, musst du einen Antrag bei den Glücksspielbetreibern oder direkt beim Regierungspräsidium Darmstadt stellen. Dazu musst du einfach über deren offizielle Website das benötigte Formular “Antrag Eintragung Selbstsperre GlüStV 2021” herunterladen, diesen ausfüllen und zusammen mit einer Kopie des Personalausweises per E-Mail oder über den Postweg an das Regierungspräsidium senden. Daraufhin erhältst du zeitnah eine schriftliche Bestätigung deiner Sperre und du bist von da an bei allen in Deutschland lizenzierten Glücksspielanbietern gesperrt. Bitte beachte, dass eine Aufhebung der Sperrung nicht automatisch erfolgt, sondern du selbst aktiv werden musst, um diese aufzuheben.

Sperrdauer bei Selbstsperre und Fremdsperre

Bei einer Selbstsperre kann die Dauer der OASIS-Spielersperre individuell bestimmt werden - die Mindestdauer beträgt drei Monate. In der Regel handelt es sich um eine einjährige Sperrzeit.

Die Dauer eine Fremdsperre kann nicht selbst bestimmt werden. Hier kann frühestens nach Ablauf eines Jahres ein Antrag auf Aufhebung gestellt werden. Erfolgt dies nicht, gilt die Sperre auf unbestimmte Zeit.

Aufhebung der OASIS-Spielersperre

Die Aufhebung der OASIS-Spielersperre erfolgt nicht automatisch und muss nach Ablauf der Mindestdauer schriftlich beantragt werden. Das entsprechende Formular kann beim rp Darmstadt heruntergeladen und ebendort eingereicht werden. Nachdem die Genehmigung eingegangen ist, gilt zunächst eine Schutzfrist von einer Woche bei Selbstsperren und einem Monat bei Fremsperren. So wird gewährleistet, dass der Rückweg in die Glücksspielwelt geschützt und behutsam erfolgt und keine voreiligen Entscheidungen getroffen werden.

24-Stunden-Sperre: Was ist das?

Die 24-Stunden-Sperre stellt eine schnelle und unkomplizierte Selbstschutzmaßnahme in Online Spielhallen dar, die dich für 24 Stunden sperrt. Durch einen klar gekennzeichneten Panik-Button auf der jeweiligen Plattform kannst du dich mit sofortiger Wirkung ohne Antrag für genau 24 Stunden von allen Spielaktivitäten ausschließen. Falls du also unmittelbar Spielauffälligkeiten an dir selbst bemerkst und deine Möglichkeit zu spielen ohne aufwändige Anträge für eine kurze Zeit einschränken möchtest, ist dies eine optimale Option. Diese Sperre endet nach genau 24 Stunden automatisch und ohne zusätzliche Aufhebungsanträge.

FAQ’s zur OASIS-Spielersperre

Was genau ist die OASIS Spielersperre?

Die OASIS Sperrdatei ist eine Schutzmaßnahme für Spieler von Glücksspielen, die im Zuge des im 2021 festgelegten Glücksspielstaatsvertrages eingeführt wurde. Mit Hilfe dieses Sperrsystems können sich spielsuchtgefährdete Spieler für eine bestimmte Zeit von allen lizenzierten Glücksspielen in Deutschland ausschließen.

Wie kann ich eine Selbstsperre beantragen?

Für eine Selbstsperre musst du ein Antragsformular beim Regierungspräsidium Darmstadt per E-Mail oder postalisch einreichen. Es muss eine Kopie deines Personalausweises beigefügt werden. Im Anschluss erhältst du eine schriftliche Bestätigung deiner Selbstsperre.

Wie lange dauert eine Spielersperre?

Die Mindestdauer einer Selbstsperre beträgt drei Monate, in der Regel wird sie aber für ein Jahr festgelegt. Fremdsperren haben eine Mindestdauer von einem Jahr.

Wie wird eine Spielersperre aufgehoben?

Um eine OASIS-Spielersperre aufzuheben, muss beim Regierungspräsidium Darmstadt eine Aufhebung beantragt werden. Das ist erst ab Ablauf der Mindestdauer möglich. Um einen kontrollierten Rückgang in das Glücksspiel zu gewährleisten, gibt es eine anschließende Schutzfrist von einer Woche bei Selbstsperren und einem Monat bei Fremdsperren.

Was ist die 24-Stunden-Sperre und wie funktioniert sie?

Die 24-Stunden-Sperre ist eine ad hoc-Selbstschutzmaßnahme, die durch einen sogenannten "Panik-Button" bei in Deutschland lizenzierten Online Spielotheken aktiviert wird. Dadurch wirst du mit sofortiger Wirksamkeit für genau 24 Stunden vom Glücksspiel gesperrt.

Folge uns auf:


Mehr als 10 Jahre Erfahrung


Glücksspiel kann süchtig machen. Für weitere Informationen über Risiken und die möglichen negativen sozialen Folgen besuche LeoSafePlay. Unabhängige Beratungsinstitutionen findest du bei Hilfsorganisationen.
Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder („GGL“) erteilte der LVSports als zuständige Aufsichtsbehörde mit Bescheid vom 27. Februar 2023 eine Erlaubnis zur Veranstaltung von virtuellen Automatenspielen im Internet in Deutschland. Die Lizenznummer lautet 208.1.1-12254-2021/48. Die LVSports ist mithin eine behördlich zugelassene Veranstalterin von virtuellen Automatenspielen und ist als solche in der von der GGL amtlich geführten Liste („Whitelist“) aufgeführt. Die registrierte Adresse der LVSports Ltd ist Level 7 Plaza Business Centre, Triq Bisazza, Sliema SLM1640 Registrierter Geschäftssitz: Level 7 Plaza Business Centre, Triq Bisazza, Sliema SLM1640
18+. Glücksspiel kann süchtig machen.
Spiele verantwortungsbewusst.